Mitmischen: Das ISI Forum bietet die Möglichkeit sich auszutauschen.
Zum Forum...
ISI auf Facebook

ISI - Kongress 2016

Hier geht es zum Programm des ISI-Kongresses 2017:

BEGEGNUNGSKULTUR - Verständnis von Bindung und Gegnerschaft

Kursleitung
Paul Gerhard Grapentin, Hamburg
Dr. Christoph Hutter, Münster
Karin Heming, Hamburg
German Pump, Hamburg
und das ISI-Team

Folgende Materialien können wir Ihnen bereits zur Verfügung stellen:

1. Der Film zum ISI-Kongress 2016
2. Paul Gerhard Grapentin | Eröffnung
3. Dr. Christoph Hutter | Vortrag: "Entgegnungskultur - die Antwort nicht schuldig bleiben, die Verbindung nicht verlieren"
4. WS 1.1: Inge-Marlen Ropers: "Neid in der Begegnung - Von der Tabuisierung zur Chance" (Handout)
5. WS 1.2: Paul Gerhard Grapentin: "Resonanz und Ignoranz im Arbeitskontext - Der Beitrag szenisch-kreativer Spielräume zur Überwindung von Feindseligkeit"
6. WS 1.5: Katharina Kolar, Lingen/Ems; Benjamin Häring, Lingen/Ems; Eva Renvert, Lingen/Ems: "Zurück zum Theater – Theaterpädagogische Ansätze für das Psychodrama"
7. WS 2.11: Dr. Christoph Hutter: "Leitkultur?!"
8. WS 2.14: Dr. Andreas Krebs: "Kontexte der Verbundenheit - Bindung und Gegnerschaft als individualitätszentrierte Perspektiven"

105 Teilnehmende

Einführung:

BEGEGNUNGSKULTUR - Verständnis von Bindung und Gegnerschaft

Seit viele geflüchtete Menschen in Deutschland Schutz und Zukunft suchen wird die Frage drängender, wie wir uns auf fremde Menschen einlassen können, ohne das zu verlieren, was uns selbst wichtig ist: Meinungsfreiheit zum Beispiel, die Gleichberechtigung von Mann und Frau und viele andere Errungenschaften. Genau betrachtet ist das aber nicht nur eine Frage in der Begegnung von Deutschen und MigrantInnen. In jeder Firma, in jeder Nachbarschaft und oft sogar in Familien prallen Welten aufeinander. Wie können wir uns in dieser Situation gegenseitig bereichern und gemeinsam wachsen? Ebenso wichtig ist die Frage: Wie können wir uns in solchen Situationen widersprechen und kritisieren, ohne uns zu vernichten? ...
mehr...


Programm im Überblick

Freitag, 27. Mai 2016



15.00 UhrAnreise und Anmeldung im Tagungsbüro
16.00 UhrBegrüßung
Paul Gerhard Grapentin, Hamburg
16.10 UhrGrußwort der DGSv (Deutsche Gesellschaft für Supervision)
Kati Bond
16.15 UhrGrußwort des DFP (Deutscher Fachverband für Psychodrama)
Dr. Frank Sielecki, Bochum
16.20 UhrEinstieg ins Thema: ein Begegnungspuzzle
Ute Prahl, Pahlen;
German Pump, Hamburg;
Christa Meyer-Gerlach, Hamburg;
17.00 UhrHauptvortrag: "Entgegnungskultur - die Antwort nicht schuldig bleiben, die Verbindung nicht verlieren"
Dr. Christoph Hutter, Münster
mehr...
18.00 UhrPause
18.15 UhrResonanzen im Plenum: Vertreter des Instituts für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück
Prof. Dr. phil. Bernd Ruping, Lingen/Ems;
Katharina Kolar, Lingen/Ems;
Benjamin Häring, Lingen/Ems;
Eva Renvert, Lingen/Ems
19.30 UhrPause
20.00 UhrFest mit Buffet und Tanz

Samstag, 28. Mai 2016

09.30 UhrWorkshop 1 - 8 zum Thema (siehe unten)
12.30 UhrMittagspause mit Imbiss
14.00 UhrWorkshop 9 - 16 zum Thema (siehe unten)
17.15 UhrSchlussakkord
Ute Prahl, Pahlen;
German Pump, Hamburg;
Christa Meyer-Gerlach, Hamburg;
18.00 UhrEnde

parallele Workshops Samstagvormittag 9:30 - 12:30 Uhr (1.1 - 1.8)


  • Workshop 1.1
    Neid in der Begegnung - Von der Tabuisierung zur Chance
    Inge-Marlen Ropers, Cuxhaven
    mehr...



  • Workshop 1.2 Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Resonanz und Ignoranz im Arbeitskontext - Der Beitrag szenisch-kreativer Spielräume zur Überwindung von Feindseligkeit
    Paul Gerhard Grapentin, Hamburg
    mehr...



  • Workshop 1.3 Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Laut- und andere Sprachen im Psychodrama
    Prof. i. R. Dr. Thomas Schwinger, Darmstadt
    mehr...



  • Workshop 1.4
    Ich und der Fremde – die Anderen und wir
    Alfred Hinz, Hamburg
    mehr...



  • Workshop 1.5
    Zurück zum Theater – Theaterpädagogische Ansätze für das Psychodrama
    Prof. Dr. phil. Bernd Ruping, Lingen/Ems; Katharina Kolar, Lingen/Ems; Benjamin Häring, Lingen/Ems; Eva Renvert, Lingen/Ems
    mehr...



  • Workshop 1.6 Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Kränkungen - Elemente der verstörenden Begegnung
    Renate Ritter, Hamburg
    mehr...



  • Workshop 1.7 Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Resilienz – Kraft durch Begegnung oder Schutz durch Abgrenzung?
    Kirsten Deinert, Hamburg
    mehr...



  • Workshop 1.8
    Begegnung mit der Verschiedenheit – Das Riemann-Thomann-Modell in Coaching und Supervision
    Claudia Stöver-Duwe, Hamburg
    mehr...



parallele Workshops Samstagnachmittag 14:00 - 17:00 Uhr (2.9 - 2.16)


  • Workshop 2.9 Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Das Fremde in mir - das Fremde im Außen
    Herta Daumenlang, Oerlinghausen (Hamburg); Dr. Ulrich Linke, Oerlinghausen
    mehr...



  • Workshop 2.10 Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Diversity-Management - Viefalt der Begegnungen im modernen Management
    Jörg Rainals, Hamburg
    mehr...



  • Workshop 2.11 Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Leitkultur?!
    Dr. Christoph Hutter, Münster
    mehr...



  • Workshop 2.12 Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Die Angst der Torfrau / des Tormanns beim Elfmeter (nach P. Handke)
    Dr. Frank Sielecki, Bochum
    mehr...



  • Workshop 2.13
    Märchenhafte Begegnungen und ihre Folgen für Glück und Wohlstand
    Bodo Guse, Rostock
    mehr...



  • Workshop 2.14
    Kontexte der Verbundenheit - Bindung und Gegnerschaft als individualitätszentrierte Perspektiven
    Dr. Andreas Krebs, Hamburg, Ahrensburg
    mehr...



  • Workshop 2.15
    Feedbackprozesse im Team
    Valeria Schulz, Lübeck
    mehr...



  • Workshop 2.16 Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Die Sprache des Lebens auf der psychodramatischen Bühne. Friedfertige Kommunikation in konflikthaften Begegnungen
    Holger Seibert, Hamburg
    mehr...



Termin

Freitag27. Mai201615:00 - 22:00
Samstag28. Mai201609:30 - 18:00

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an:

  • alle Interessierten
  • Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut*innen
  • Führungskräfte, Sozialmanager*innen
  • Pädagog*innen, Sozialpädagog*innen, Sozialarbeit*innen, Erzieher*innen
  • Personal- und Organisationsentwickler
  • Supervisor*innen, Coaches, Trainer*innen

Akkreditierung

So weit wie möglich wird die Akkreditierung durch der Psychotherapeutenkammer beantragt.

Voraussetzung

keine

Anrechenbarkeit

Kosten (inkl. Buffet)

Tagungsbeitrag: 220 €
ISI-Ausbildungskandidaten: 190 €
Bei Buchung ohne Buffet verringert sich der Teilnahmepreis um 20 €.

ISI-Ausbildungskandidaten der Weiterbildung zum Supervisor/Coach K 7: Preis pauschal
ISI-Ausbildungskandidaten der Weiterbildung zum Psychodrama-Practitioner WB 14 und in szenisch-kreativer Psychotherapie HPT 1: Preis pauschal

Nicht enthalten sind die Kosten für Ihre Unterkunft, die Sie bitte bei Bedarf selbständig buchen.

Ort

Die Veranstaltung findet in Hamburg statt.

ISI - Institut für Soziale Interaktion (Gemeindezentrum der Christuskirche und Landesinstitut für Lehrerbildung)
Bei der Christuskirche 4 (Eingang zwischen Kirche und Gemeindezentrum)
20259 Hamburg

Literatur

Brisch, Karl Heinz (Hrsg.)
Bindung und Migration (2015)

Hüther, Gerald
Kommunale Intelligenz: Potenzialentfaltung in Städten und Gemeinden (2013)

Pühl, Harald | Obermeyer, Klaus
Teamcoaching und Teamsupervision: Praxis der Teamentwicklung in Organisationen. (2015)

Rosa, Hartmut
Resonanz: Eine Soziologie der Weltbeziehung (2016)

Schein, Edgar H. | Bruckmaier, Isabella
Prozessberatung für die Organisation der Zukunft: Der Aufbau einer helfenden Beziehung (2010)

Flyer

Anmeldung

Schnell und bequem können Sie über diesen Link unser Online-Anmeldeformular
nutzen.

Änderungen vorbehalten

Zur Übersicht Anmelden