Mitmischen: Das ISI Forum bietet die Möglichkeit sich auszutauschen.
Zum Forum...
ISI auf Facebook

Fachtagung für szenisch-kreatives Arbeiten 2014

Kursleitung
Paul Gerhard Grapentin, Hamburg
Hildegard Schumacher, Meersburg am Bodensee
Kersti Weiß, Frankfurt
und das ISI-Team

Folgende Materialien können wir Ihnen bereits zur Verfügung stellen:

1. Paul Gerhard Grapentin | "Eröffnung"
2. Video der Stäbeübung zum Einstieg
3. Kersti Weiss | Vortrag: "Genug ist nicht genug?"
4. Dr. Andreas Krebs | Workshop 1.4 "Vom genügend abgegrenzten Berater" Präsentation
5. Christa Meyer-Gerlach | Workshop 1.7 "A good enough councellor is a musician inside" – Reflektionen und theoretischer Input zum workshop
6. Walle Garing | Workshop 2.16 "Playbacktheater" Hand Out

ca. 95 Teilnehmende

25992604

"The Good-Enough Counselor"

Was macht eine gute Beratende aus? Der Anfang eines Beratungsprozesses spielt sich häufig im Korridor zwischen Selbst- und Fremdidealisierung und Selbst- und Fremdinfragestellung ab. Wie findet die Beraterin zu einem selbstbewussten, selbstkritischen und selbstfreundlichen Umgang? Wie kann sie - nicht nur bei der Auftragsklärung - mit Begrenzungen und authentischem Selbstauftritt umgehen, ohne die Freude daran zu verlieren, das Beste zu geben, was ihr zur Verfügung steht und damit auch eine Bestätigung in ihrer Arbeit zu finden?

mehr...


Für die Anmeldung nutzen Sie bitte das Online-Anmeldeformular am Ende dieser Seite. Vielen Dank.

Programm im Überblick

Freitag, 30. Mai 2014



15.00 UhrAnreise und Anmeldung im Tagungsbüro
16.00 UhrBegrüßung
Paul Gerhard Grapentin, Hamburg
16.15 UhrEinstieg ins Thema der Fachtagung
Hildegard Schumacher, Meersburg am Bodensee
17.00 Uhrinteraktiver Vortrag: "Genug ist nicht genug?" oder "Was zuviel ist ist zuviel!"
Kersti Weiß, Frankfurt
mehr...
18.00 UhrPause
18.15 Uhrpsychodramatische Verstoffwechselung
Dr. Christoph Hutter, Münster
19.00 UhrZusammenführung
Dr. Christoph Hutter, Münster
19.30 UhrPause
20.00 UhrFest mit Buffet und Tanz mit DJ

Samstag, 31. Mai 2014

09.30 Uhr8 Workshops zum Thema (siehe unten)
12.30 UhrMittagspause mit Imbiss
14.00 Uhr8 Workshops zum Thema (siehe unten)
17.00 UhrGut - genug?! (Plenum)
Hildegard Schumacher, Meersburg am Bodensee
18.00 UhrEnde

parallele Workshops Samstagvormittag (1.1 - 1.8)


  • Workshop 1.1
    "Genug ist nicht genug?" oder "Was zuviel ist ist zuviel!"
    Kersti Weiß, Frankfurt
    mehr...


  • Workshop 1.2
    Goodenoughparents – Ideen aus dem Alltag eines Erziehungsberaters
    Dr. Christoph Hutter, Münster
    mehr...



  • Workshop 1.3 | Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    "Aus einer Zeit als das Wünschen noch geholfen hat..." Ein Methodenworkshop
    Ute Prahl, Pahlen
    mehr...



  • Workshop 1.4
    "The confined enough counselor" – vom genügend abgegrenzten Beraten
    Dr. Andreas Krebs, Hamburg, Ahrensburg
    mehr...



  • Workshop 1.5 | Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Szenisches Arbeiten in Fortbildungen für Führungskräfte im non-profit-Bereich
    Bodo Guse, Rostock
    mehr...



  • Workshop 1.6 | Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Vom therapeutischen (heilsamen) Wert des Spielens
    Herta Schemmel, Hamburg
    mehr...



  • Workshop 1.7
    "A good enough councelor is a musician inside." Die Bedeutung von Rhythmus und Synchronisation - Impulse für ein beraterisches Selbst - Verständnis
    Christa Meyer-Gerlach, Hamburg
    mehr...



  • Workshop 1.8 | Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    In der Polarität von „Genug“ und „nicht Genug“ führen, coachen, spielen,…
    Gertrud Arlinghaus, Lohne
    mehr...



parallele Workshops Samstagnachmittag (2.9 - 2.16)


  • Workshop 2.9
    Goodenoughparents – Ideen aus dem Alltag eines Erziehungsberaters
    Dr. Christoph Hutter, Münster
    mehr...



  • Workshop 2.10 | Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    "Ich werde dich immer an deiner Leistung messen!" Auf der Spurensuche nach den Wurzeln unserer beruflichen Identität.
    Herta Daumenlang, Oerlinghausen (Hamburg)
    mehr...



  • Workshop 2.11
    Die Rollen der Beraterin, die Rollen des Beraters
    Prof. i. R. Dr. Thomas Schwinger, Darmstadt
    mehr...



  • Workshop 2.12 | Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Irrungen, Wirrungen und Trugschlüsse: Beratungstätigkeit und Teamsupervision in Einrichtungen der Behindertenhilfe
    German Pump, Hamburg
    mehr...


  • Workshop 2.13
    Die narzisstische Konstellation im intersubjektiven Raum zwischen Therapeut/Therapeutin und Patient/Patientin
    Alfred Hinz, Hamburg und Dr. Marén Möhring, Hamburg
    mehr...



  • Workshop 2.14
    "...ohne Worte..." Tanz - Bewegung - Körper
    Christine Hoffmann, Hamburg
    mehr...



  • Workshop 2.15 | Anmeldung leider nicht mehr möglich.
    Beratung im Widerstand - wie kann ich Kontakt mit agierenden Jugendlichen gestalten
    Ute Binnenbruck, Hamburg
    mehr...



  • Workshop 2.16
    Good-enough-Geschichten auf die Bühne des Playbacktheaters!
    Walle Gairing, Hamburg
    mehr...



Termin

Freitag30. Mai201415:00 - 22:00
Samstag31. Mai201409:30 - 18:00

Zielgruppe

Diese Fachtagung richtet sich an:

  • alle Interessierten
  • Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut*innen
  • Fachkräfte aus der Familienberatung
  • Führungskräfte
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen
  • Pädagog*innen, Sozialpädagog*innen, Sozialarbeit*innen, Erzieher*innen
  • Personal- und Organisationsentwickler
  • psychosoziale und psychologische Berater*innen
  • Supervisor*innen, Coaches, Trainer*innen

Voraussetzung

keine

Anrechenbarkeit

Akkreditierung

Folgende Workshops wurden von der Psychotherapeutenkammer Hamburg mit jeweils 4 Fortbildungspunkten akkreditiert:
1.1, 1.2, 1.3, 1.6, 2.13, 2.15

Ort

Die Veranstaltung findet in Hamburg statt.

ISI - Institut für Soziale Interaktion (Gemeindezentrum der Christuskirche)
Bei der Christuskirche 4 (Eingang zwischen Kirche und Gemeindezentrum)
20259 Hamburg

Kosten (inkl. Buffet)

Tagungsbeitrag: 220 €
ISI-Ausbildungskandidaten: 190 €
Bei Buchung ohne Buffet verringert sich der Teilnahmepreis um 20 €.

ISI-Ausbildungskandidaten der Weiterbildungen zum Supervisor/Coach K 4 - K 5: Preis pauschal
ISI-Ausbildungskandidaten der Weiterbildung zum Psychodrama-Practitioner WB 13: Preis pauschal

Nicht enthalten sind die Kosten für Ihre Unterkunft, die Sie bitte bei Bedarf selbständig buchen.

Literatur

Weiß, Kersti
Über-Blicke (zurück)-gewinnen, Wirkfaktoren in der Supervision (2007)
Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie, 2/2007. Wiesbaden. S. 185-200

Weiß, Kersti (Hg.)
Strategisches Management: Erfolgreiche Entwicklung von Personen und Organisationen (2012)
Handbuch für Führungskräfte, Supervisor(inn)en, Coaches, Personal- und Organisationsentwickler(inn)en

Weiß, Kersti (Hg.)
Die Dynamik knapper Ressourcen; Handbuch für Führungskräfte, SupervisorInnen und OrganisationsberaterInnen (2008)
ISBN 3899583809

Winnicott, Donald Woods | Ermann, Michael
Vom Spiel zur Kreativität (2010)
Übergangsobjekt, Psychoanalyse, Melanie Klein

Flyer

Fachtagung 2014 Flyer
Fachtagung 2014 Karte

Anmeldung

Schnell und bequem können Sie über diesen Link unser Online-Anmeldeformular
nutzen.

Änderungen vorbehalten

Zur Übersicht manuelles Anmeldeformular (zum Ausdrucken)