Mitmischen: Das ISI Forum bietet die Möglichkeit sich auszutauschen.
Zum Forum...
ISI auf Facebook

Qualitätssicherung und Feedbackmanagement des ISI - Hamburg

Qualitätssicherung

Die Veranstaltungen des ISI werden evaluiert.

Das Qualitätssiegel von „Weiterbildung Hamburg“ ist am 26.11.2013 verliehen worden.

Weitere qualitätssichernde Maßnahmen werden ergriffen, weiterentwickelt oder neu erprobt.

Beschwerdemanagement

Das Beschwerdemanagement des ISI besteht aus folgenden Phasen:

- Regelmäßige Feedback-Runden gehören zum Standard der ISI-Veranstaltungen. Hier werden unter anderem Kritik und Änderungswünsche benannt und es wird nach einer einvernehmlichen Lösung gesucht.

- Kann ein Konfliktfall nicht innerhalb der Gruppe und durch die Kursleitung gelöst werden, kann sich der Fort- oder Weiterbildungsteilnehmer an die fachliche Leitung des Institutes wenden. Auch hier sollte die Kundenzufriedenheit und eine einvernehmliche Lösung das erste Mittel der Wahl sein.

- Sollte auch dieser Schritt nicht zu einer befriedigenden Lösung führen, kann die Beschwerdestelle des Institutes einbezogen werden. Sie verschafft sich ein Bild über die Situation und gibt eine Einschätzung ab, so weit es sich um Fragen handelt, die den Vertrag, den Ausbildungsablauf oder den Abschluss nach den gültigen Weiterbildungsordnungen betrifft. Die personelle Besetzung der Beschwerdestelle wird durch eine Person wahrgenommen, die nicht zur Institutsleitung gehört. Oberste Priorität hat die Wiederherstellung der Zufriedenheit des Kunden.

- Sollte auch dieser Schritt nicht zu einer einvernehmlichen Lösung führen, wird auf die Beschwerdestellen der entsprechenden Fachverbände verwiesen.

- Das Beschwerdemanagement des Institutes wird auf der Internetseite des ISI veröffentlicht.

Hamburg, 07. Februar 2012
letzte Änderung: 17. September 2013
Paul Gerhard Grapentin