Mitmischen: Das ISI Forum bietet die Möglichkeit sich auszutauschen.
Zum Forum...

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Pflichtinformationen des ISI - Institut für Soziale Interaktion, Hamburg

Das ISI - Institut für Soziale Interaktion (im folgenden ISI genannt) führt Fort- und Weiterbildungen im Bereich Supervision, Coaching, psychosoziale Beratung, Psychotherapie und Psychodrama durch. Alle Leistungen im Zusammenhang mit den durchgeführten Kursen werden nur unter den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) erbracht. Die nachfolgenden Bedingungen finden zwischen ISI und dem Kunden Anwendung und gelten als Vertragsbestandteil, soweit schriftlich nicht etwas anderes vereinbart ist.

1.
Buchung des Kunden
1.1
Alle Kurse sind nur in der Form der Kursbeschreibung buchbar. Die Anmeldung erfolgt schriftlich. Sie ist verbindlich. Ein Anmeldeformular wird online gestellt. Die Anmeldung sollte nach Möglichkeit bis ca. 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn eingehen.
1.2
Alle Informationen über Kurse stellen kein rechtsverbindliches Angebot dar. Sie können jederzeit seitens ISI geändert werden.
1.3
Die Übertragung von Rechten und Pflichten des Kunden aus einem Vertrag bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von ISI.

2.
Vertragsschluss
2.1
Der Abschluss des Vertrages erfolgt durch Bestätigung der Buchung durch ISI per E-Mail oder schriftlich in sonstiger Weise.
2.2
Voraussetzung für die wirtschaftlich sinnvolle Durchführung eines Kurses ist eine Mindestteilnehmerzahl. Sollte diese Mindestteilnehmeranzahl nicht erreicht werden, ist ISI darum bemüht, dem Kunden eine Alternativveranstaltung anzubieten. Ist dieses nicht möglich, wird der Vertrag aufgelöst.
2.3
Die Teilnehmerhöchstzahl wird von ISI definiert. Die Reservierung der Teilnehmerplätze erfolgt in der Reihenfolge des Buchungseinganges. Ist die Höchstgrenze erreicht, kann ISI die Anmeldung nicht annehmen, bemüht sich aber um ein alternatives Angebot.
2.4
Falls ein Kurs ausgebucht ist oder aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl nicht stattfinden kann, erfolgt ebenfalls eine Benachrichtigung per E-Mail oder auf dem Postwege. Bereits entrichtete Zahlungen werden in diesem Fall in voller Höhe erstattet.
2.5
Für Kurse, die aus mehreren Teilen oder Seminaren bestehen, gilt die Anmeldung für alle darin enthaltenen Veranstaltungen wie in der jeweiligen Ausschreibung veröffentlicht.
2.6
Für bestimmte längerfristige Kurse wird ein Weiterbildungsvertrag geschlossen. Er enthält weitere Regelungen, die dort gesondert vereinbart werden.

3.
Honorar und Zahlungsweise
3.1
Der Kunde erhält mit der Anmeldebestätigung eine Zahlungsaufforderung über die zu entrichtenden Entgelte. Die Bezahlung der Kursgebühr hat innerhalb von 14 Tagen zu erfolgen. Durch den Eingang der Zahlung wird dem Kunden ein Teilnehmerplatz reserviert.
3.2
So weit nicht anders vereinbart sind in der Kursgebühr die Kosten für Unterkunft und Verpflegung nicht enthalten.
3.3
Kommt bei vereinbarter Ratenzahlung der Kunde mit einer Rate in Verzug, so beträgt der Verzugszinssatz ab Fälligkeit 5 Prozentpunkte über dem jeweiligen Basiszinssatz.
3.4
Falls eine Abbuchung vom Konto des Kunden per Lastschrifteinzug aufgrund mangelnder Deckung oder falsch angegebener Bankdaten nicht möglich sein sollte, hat der Kunde ISI die durch die Rückbelastung entstehenden Bearbeitungsgebühren zu erstatten.

4.
Aufrechnung
4.1
Gegen Ansprüche von ISI kann der Kunde nur dann aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen, wenn die Gegenforderung unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt. Ein Zurückbehaltungsrecht kann er nur geltend machen, wenn es auf Ansprüche aus dem selben Vertrag beruht.

5.
Stornierung durch den Kunden
5.1
Die Stornierung einer Buchung seitens des Kunden muss schriftlich gegenüber ISI erklärt werden.
5.2
Bei Stornierung einer Anmeldung bis 6 Wochen vor Kursbeginn fällt lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 30 € an.
5.3
Im Falle einer Stornierung einer Buchung durch den Kunden erhält ISI
- innerhalb von 28 - 42 Tagen vor dem Kursbeginn 50% des vereinbarten Entgeltes
- innerhalb von 14 - 27 Tagen vor dem Kursbeginn 80% des vereinbarten Entgeltes
- bei einer Stornierung der Teilnahme innerhalb von 13 Tagen vor Kursbeginn oder bei Nichterscheinen des Kunden 100% des vereinbarten Entgeltes.
5.4
Das Recht des Kunden, im Fall der Stornierung den Nachweis über einen geringeren Schaden zu erbringen, bleibt unberührt.
5.5
Stornierungskosten fallen nicht an, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird.

6.
Haftung
6.1
ISI haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit durch den Veranstalter.
Die Haftung ist dabei auf den typischerweise bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt. Weitergehende Schadenersatzansprüche des Kunden, soweit sie nach Erteilung des Auftrages entstehen, sind ausgeschlossen.
6.2
ISI haftet nicht für Beschädigung, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände.
6.3
Ausgeschlossen ist die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Arbeitnehmer von ISI für von ihnen durch leichte Fahrlässigkeit verursachte Schäden.
6.4
Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht für die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

7.
Urheberrecht
7.1
Die Teilnehmerunterlagen sowie seitens ISI schriftlich verfasste Konzepte einschließlich ihrer Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung durch ISI unzulässig und strafbar. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

8.
Datenschutz
8.1
Personenbezogene Daten des Kunden werden im Zusammenhang mit der Kursteilnahme genutzt, gespeichert und automatisiert weiterverarbeitet, jedoch nicht an Dritte weitergegeben. Der Kunde willigt in die beschriebene Speicherung und Verwendung seiner Daten ein.

9.
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
Paul Gerhard Grapentin
ISI - Institut für Soziale Interaktion
Bei der Christuskirche 4
20259 Hamburg

service@isi-hamburg.org

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
- Ende der Widerrufsbelehrung

10.
Gerichtsstand
10.1
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hamburg.

11.
Aktualisierung der AGBs
11.1
Mit der Veröffentlichung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verlieren alle vorhergehenden Fassungen ihre Gültigkeit.

letzte Fassung: 30. Dezember 2013

Erstfassung: Hamburg, 22. Februar 2011