Mitmischen: Das ISI Forum bietet die Möglichkeit sich auszutauschen.
Zum Forum...
ISI auf Facebook

Tod und Glück: Existentielle Themen auf der Bühne

Kursleitung
Dr. Christoph Hutter, Münster
Johanna Olberding, Hamburg

Wenn wir Menschen beraten, dann passiert es nicht selten, dass wir uns in Bereichen des menschlichen Lebens wiederfinden, die uns existentiell herausfordern. Ratsuchende sind immer auch mit Themen beschäftigt, wie der Frage nach dem Sinn des Lebens oder der Auseinandersetzung mit dem Tod, mit ethischen Fragestellungen oder dem Streben nach Glück. Selbst wenn diese Themen in den seltensten Fällen von Anfang an im Zentrum von Beratungsprozessen stehen, kommen wir nicht umhin, uns mit solchen Fragestellungen zu beschäftigen. Wollen wir die Menschen mit denen wir arbeiten ernst nehmen, dann müssen wir uns auch ihren Grenzfragen stellen.
Es ist eine Stärke des Psychodramas, dass Moreno sein Verfahren ganz selbstverständlich für diese Dimensionen des Lebens geöffnet hat. Er nennt die Auseinandersetzung damit Axiologie oder Axiodrama. Wir werden uns in diesem Seminar der axiologischen Dimension der Szene annähern und uns dabei besonders mit Yaloms existentieller Psychotherapie und mit der Frage beschäftigen, was für uns Glück ist.

Termin

Freitag02. Februar201816:00 - 21:00
Samstag03. Februar201809:30 - 19:00
Sonntag04. Februar201809:30 - 14:00

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an:

  • Fachkräfte aus der Familienberatung
  • Fachkräfte psychosozialer Arbeitsfelder
  • Fachkräfte therapeutischer Teams
  • Pädagog*innen, Sozialpädagog*innen, Sozialarbeit*innen, Erzieher*innen
  • Supervisor*innen, Coaches, Trainer*innen

Voraussetzung

keine

Anrechenbarkeit

Kosten

Kursgebühr 249 €

Ort

Die Veranstaltung findet in Hamburg statt.

ISI - Institut für Soziale Interaktion
Bei der Christuskirche 4
20259 Hamburg

Literatur

Flyer

Bemerkungen

Dieses Seminar ist auch als Einzel-Seminar zu buchen.

Änderungen vorbehalten

Zur Übersicht Anmelden