Mitmischen: Das ISI Forum bietet die Möglichkeit sich auszutauschen.
Zum Forum...

Die Behandlung somatoformer Störungen (HPT 1.4)

Kursleitung
Herta Daumenlang, Oerlinghausen (Hamburg)
Dr. Ulrich Linke, Oerlinghausen

In den somatoformen Störungsbildern zeigen sich ursprünglich psychogene Störungen in Form von körperlichen Symptomen und Befindensstörungen. Sie sind häufig vorkommende Krankheitsbilder, die sich in körperlichen Missempfindungen und Störungen von Funktionsabläufen äußern.
Der Volksmund beschreibt Bilder eines Erfahrungswissens über psychosomatische Zusammenhänge („ich zerbreche mir den Kopf“), mit denen sich psychodramatisch darstellend arbeiten lässt.
Das Seminar gibt einen Überblick über die häufigsten somatoformen Störungen, entwickelt szenisch kreativ den Vorgang der Re-Somatisierung von Affekten und die somatoforme Symbolisierung von Konflikten.
Psychodramatische Behandlungsmöglichkeiten werden gezeigt und gemeinsam erarbeitet.

Akkreditierung

Dieses Seminar ist mit Bescheid 2767202016000790000 vom 30.03.2016 von der Psychotherapeutenkammer Hamburg akkreditiert worden: 19 Punkte (9 FP Kategorie Kenntniserwerb und 10 FP Kategorie Reflexion)

Termin

Freitag10. November201716:00 - 21:00
Samstag11. November201710:00 - 19:45
Sonntag12. November201710:00 - 14:30

Kosten

Kursgebühr 249 €

Ort

Die Veranstaltung findet in Hamburg statt.

ISI - Institut für Soziale Interaktion
Bei der Christuskirche 4
20259 Hamburg

Literatur

Bemerkungen

Dieses Seminar ist als Einzel-Seminar zu buchen.
Es ist auch Teil der Fortbildung in humanistischer szenisch-kreativer Psychotherapie .

Zur Übersicht Anmelden