Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Suchtberater 22 Wochenstd. Sozialwerk Norderstedt
#1
Sozialwerk Norderstedt
Ochsenzoller Straße 85
22848 Norderstedt
Tel.: 040 / 523 71 60
Fax.: 040 / 523 71 53
skb@sozialwerk-norderstedt.de

Das Sozialwerk Norderstedt e.V. besteht seit 1974 und ist eine in Norderstedt und dem
südlichen Kreis Segeberg langjährig etablierte und gut in das System sozialer Hilfeleistungen
integrierte Einrichtung. Norderstedt liegt an der nördlichen Stadtgrenze von Hamburg.
Neben der Suchtberatungsstelle betreiben wir noch andere soziale Aktivitäten
(http://www.sozialwerk-norderstedt.de).
In unserer Suchtberatungsstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/ einer
SozialarbeiterIn / SozialpädagogIn / PädagogIn (BA oder Diplom)
zu besetzen.

Was wir Ihnen bieten:
Die Stelle hat den Umfang von z. Zt. 22 Wochenstunden (mit Perspektive auf eine Erhöhung)
und wird nach Tarif des Paritätischen Gesamtverbandes (AVB) vergütet.
Sie arbeiten in einem kleinen Team mit viel Gestaltungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten
sowie flexiblen Arbeitszeiten und einem eigenen Büro.
Was Sie mitbringen:
Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten, Empathie und Interesse an der Zielgruppe.
Erfahrungen in der Suchtberatung oder mit dem zu betreuenden Personenkreis sind
wünschenswert. Eine (systemische) beraterische / therapeutische Zusatzqualifikation oder
eine VDR-Anerkennung sind von Vorteil. Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von
Menschen mit Migrationshintergrund und / oder Mehrsprachigkeit.
Zum Aufgabengebiet gehören im Einzelnen:
 Beratung von Suchtkranken und Angehörigen (Schwerpunkt legale Suchtmittel und
Verhaltenssüchte)
 Unterstützung bei der Antragstellung, Erstellung entsprechender Berichte, sowie
Vermittlung in stationäre/ambulante Entwöhnungsbehandlung
 Die Durchführung von Präventionsveranstaltungen und Fachfortbildungen
 Kooperation und Projektarbeit mit Trägern der Migrations- und Geflüchtetenhilfe mit
dem Ziel der interkulturellen Öffnung der Suchtberatungsstelle
 Die Leitung von Gruppen (z.B. Nachsorge, Angehörigengruppe)
 Klientendokumentation
 Trägerübergreifende und interdisziplinäre Zusammenarbeit
 Netzwerkarbeit und Akquise
Bei Fragen wenden sie sich gerne an Frau Schmidt, Frau Jebe oder Herrn Mayer.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste